[ LITERATUR ZUR KUNST ]

Wie Farben auf Gefühl und Verstand wirken
Farbpsychologie, Farbsymbolik, Lieblingsfarben, Farbgestaltung

Von Eva Heller, ISBN 3-426-27174-5, Verlag Droemer, München/D, 311 S., geb., 26.90
Hier ist die völlig neue Ausgabe von "Wie Farben wirken", das 1989 zuerst erschien und im Lauf der Jahre zu einem Standardwerk über Farben wurde. Für diese Neuausgabe wurden alle Daten aktualisiert: die neuen Lieblingsfarben der Deutschen und die unbeliebtesten Farben, und wieder wurde in einer großen Untersuchung ermittelt, welche Farben welche Wirkung haben. Hier werden die meistgenannten Farben von 160 Gefühlen und Eigenschaften gezeigt, und jeder versteht, welche typischen Farben attraktiv wirken, angenehm oder aufdringlich, lustig oder leidenschaftlich oder langweilig, erotisch oder bieder, sachlich oder fantasievoll, weiblich oder männlich, kalt oder warm, hässlich oder harmonisch, elegant oder originell, stark oder unsicher, abstoßend oder verführerisch... Eva Heller vermittelt alles über die Farbsymbolik und viel Neues über Farbwirkungen im Alltag, in der Astrologie, im Design, in Esoterik, Kunsttheorie, Malerei, Medizin, Mode, Politik, Psychologie, Werbung.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Wie wirkt Kunst?
Zur Psychologie ästhetischen Erlebens

Von Dorothée Halcour, ISBN 3-631-39801-8, Peter Lang Verlag, Frankfurt/D, 369 S., Pb., € 56,50 / CHF 82,-
Ästhetisches Erleben ist ein komplexes Zusammenspiel aus ineinandergreifenden Prozessen. Wahrnehmungsprozesse entschlüsseln die Struktur und regen an, sich über inhaltliche Aspekte Gedanken zu machen. Die Lerngeschichte eines Betrachters bestimmt dabei seine Seh- und Denkgewohnheiten. Motivation bestimmt, ob und wie lange der Rezipient sich auf das ästhetische Erleben einlassen will und wie intensiv die daraus resultierenden Emotionen sind. Jede ästhetische Reaktion ist eine individuelle Mischung aus all diesen Prozessen, die sich gegenseitig hervorrufen und bedingen. Diese Arbeit entwickelt ein theoretisches Modell zur Erklärung dieser komplexen, dynamischen Abläufe. Durch theoriegeleitete Einzelfallanalysen gelingt es, die verschiedenen beteiligten psychischen Prozesse und Strukturen in ihrem Zusammenwirken zu formalisieren. Aus diesem Modell lassen sich individuelle ästhetische Reaktionen erklären und prognostizieren.
Aus dem Inhalt: Motivation ästhetischen Erlebens - Weltbild, Unbestimmtheit und Ästhetik - Ästhetisches Erleben und das Erkennen syntaktischer Strukturen - Verstehen der Bedeutung eines Bildes - Individuelle Denkstile beim Nachdenken über die Bedeutung von Kunst - Gefühle beim ästhetischen Erleben: Ergriffenheit, Sentimentalität und ästhetische Distanz - Ein Gesamtmodell ästhetischen Erlebens und seine Überprüfung.
Bei Amazon ansehen und kaufen

Tagebücher aus dem Regenwald
Von Bruno Manser, Herausgeber: Bruno-Manser-Fonds, ISBN: 3-85616-214-3, Christoph Merian Verlag, Basel/CH, 720 S., 4 Bände Pb. im Schuber, € 64,- / CHF 98,-
Bruno Manser (geb.1954) engagiert sich seit vielen Jahren für die Erhaltung und den Schutz des natürlichen Lebensraums der ursprünglichen Bewohner Borneos - den nomadisch lebenden Penan. Von seiner letzten Reise nach Sarawak ist er bisher nicht zurückgekehrt und seit Mai 2000 gilt Bruno Manser als verschollen. Während Manser von 1984 bis 1990 im Dschungel Borneos lebte, entstanden seine «Tagebücher aus dem Regenwald»: Aufzeichnungen über Fauna und Flora sowie über Sprache, Kultur und Lebensweise der Penan. Neben den anregenden und spannenden Texten beeindrucken vor allem die mit ausdauernder Hingabe und großer Detailtreue gezeichneten und kolorierten Illustrationen von Tieren, Pflanzen und Menschen. Angesichts der kritischen Lage der letzten Regenwälder können diese Tagebücher als ein persönliches Testament seines Verfassers und damit als dringliche Mahnung an die Menschheit aufgefasst werden; darüber hinaus sind die Bände eine bibliophile Fundgrube für Botaniker, Zoologen und Ethnologen.
Bei Amazon ansehen und kaufen

Natur-Kunst
Künstlersymposien in Deutschland
Von Sigrig Wollmeiner, ISBN 3-935590-30-X, Michael Imhof Verlag, Petersberg/D, Großformat, Geb., 172 S., € 29,80 
Die Natur war von jeher eine wichtige Quelle für künstlerisches Schaffen, ebenso wie die Kunst das Verhältnis des Menschen zur Natur spiegelt. Doch erst im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts - vor dem Hintergrund einer neuen Umweltproblematik - entwickelte sich die so genannte Land Art. eine Kunstrichtung, die die Natur, die Landschaft selbst in den Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens stellt. Die Autorin untersucht diese Arbeiten anhand einschlägiger Projekte in Deutschland.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Wandmalerei in Nordkerala /Indien
Von Albrecht Frenz / Krishna K. Marar, ISBN 3-89790-208-7, Arnold'sche Verlagsanstalt, Stuttgart/D, 208 S., Großformat, geb., dtsch./engl. 49,80 / CHF 89,-
In Indiens südwestlichem Bundesstaat Kerala befinden sich zahlreiche weitgehend unbekannte Tempelanlagen mit faszinierenden Wandmalereien in leuchtenden Farben, die zum Teil bis auf das 12. Jahrhundert zurück gehen. Die Bilder zeugen von einer lebendigen Mythen- und Legendenwelt des hinduistischen Glaubens, aber auch von einer sinnlichen Vorstellungswelt und Bildsprache der Menschen dieser Zeit. Das wunderschöne Buch zeigt ein Kulturerbe von hohem Rang, das bisher weitgehend unbekannt geblieben ist.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Lexikon der Tiersymbole
Tiere als Sinnbilder in der Malerei des 14.–17. Jahrhunderts
Von Sigrid und Lothar Dittrich,  ISBN 3-937251-18-9, Michael Imhof Verlag, Petersberg/D, Großformat, Geb., 672 S., € 135,-
Das Nachschlagewerk aus der Reihe "Studien zur internationalen Architektur- und Kunstgeschichte"  liefert erstmals eine ausführliche Aufzählung der Tierdarstellungen und ihre Deutungen innerhalb der Malerei des späten Mittelalters bis zur frühen Barockzeit. Rund 150 Tierarten von Adler bis Ziege werden ausführlich beschrieben. Dabei werden alle Begriffe bzw. Tierarten zunächst zoologisch betrachtet, danach ihre möglichen symbolischen Deutungen angeführt und anhand von zahlreichen Beispielen mit zahlreichen Anmerkungen erläutert. Dieses einmalige Werk sollte für jeden Kunsthistoriker Pflichtlektüre und für jede Bibliothek unabkömmlich sein.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Das Who is Who der Bildmotive
Von Marcus Lodwick, ISBN 3-89660-237-3, Knesebeck Verlag, München/D, 224 S., Flexicover, € 17,90 / CHF 32,50 
Warum ist Achilles nur an der Ferse verwundbar? Wer verführt Leda in Gestalt eines Schwans? Was bedeutet die Schrift an Belsazars Wand? Und warum tötete Cephalus seine geliebte Procris? Bilder erzählen Geschichten - doch wer die mythologischen oder christlichen Hintergründe nicht kennt, dem bleibt die Bedeutung vieler Symbole und Themen verschlossen. Denn zu allen Zeiten, insbesondere im Mittelalter, in der Renaissance und im Barock, ließen sich Maler von Stoffen und Figuren aus Bibel und Sage inspirieren - die heute immer mehr in Vergessenheit geraten. Mit diesem Taschenführer lassen sich solche Bildungslücken schließen. Kompakt und übersichtlich stellt der Band über 150 mythologische und biblische Figuren von Achilles bis Zacharias vor, die in der abendländischen Malerei der vergangenen 800 Jahre eine wichtige Rolle spielen. Der Band listet die Motive auf, die den Künstlern jener Zeit die wichtigsten waren und ermöglicht es erst, Gemälde richtig zu verstehen.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Sand in der Vaseline
Von Sabine Röder (Hrsg.), ISBN 3-88375-641-5, Verlag der Buchhandlung Walter König, Köln/D, 164 S., Pb., € 24,-
Der Katalog widmet sich einem sonst eher am Rande behandelten künstlerischen Medium, dem Künstlerbuch. Seitdem der Umgang der Künstler mit dem Buch 1977 auf der documenta 6 erstmals in einer eigenen Abteilung einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt wurde, stehen Ausstellungen zum Thema Künstlerbuch immer wieder auf dem Programm verschiedenster Institutionen. Das Künstlerbuch lässt sich grob in drei Sparten einteilen, in erstens Buchobjekte, zweitens Malerbücher und drittens grafische Zyklen. Seit den sechziger Jahren hat sich zu diesen Formen ein vierter Typus herausentwickelt, ein oft rein äußerlich vom "normalen" Buch sich kaum unterscheidendes, gedrucktes, vervielfältigtes Buch, das vom Künstler konzipiert und gestaltet ist. Erstaunlich ist, dass das Künstlerbuch trotz der rasanten Entwicklung der neuen Medien in den letzten Jahrzehnten überlebt hat. Der Bereich der Künstlerpublikationen präsentiert sich sogar vielfältiger denn je, sei es als eigenständiges Werk oder als integraler Bestandteil einer umfassenderen künstlerischen Strategie, die auch andere mediale Ausdrucksformen mit einbezieht. In sechs thematisch gegliederten Kapiteln werden über 30 Künstler vorgestellt, die sich seit 1980 wiederholt und in neuer, überraschender Weise mit dem Buch als künstlerischem Medium beschäftigt haben. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Leonardo da Vinci
Von Frank Zöllner (Hrsg.), ISBN 3-8228-5726-2, Taschen Verlag, Köln/D, 44x29x cm, 696 S., 850 Abb., Geb., € 150,-
Leonardo da Vinci (1452-1519) ist sicher einer der genialsten Künstler der Weltgeschichte überhaupt und ein Universalgelehrter dazu. Das zeigt der dritte Teil dieser weltweit umfangreichsten Publikation über das Werk mit 16 Kapiteln über seine universellen Interessen und Erfindungen von der Anatomie bis zur Kriegsmaschinerie, die in einem umfangreichen Katalog von Entwürfen und Zeichnungen dokumentiert sind. Der erste Teil führt in das Leben und Werk des Künstlers ein mit Sicht auf die charakteristischen Gemälde des jeweiligen Lebensabschnitts. Der zweite Teil des Buchs ist ein Werkkatalog der Gemälde mit ausführlicher Analyse. Durch Detailvergrößerungen zahlreicher Bilder kann man jeden Pinselstrich verfolgen und erhält so eine Vorstellung von der Arbeitsmethode Leonardos und einen Eindruck seiner Werke, der in keinem Museum möglich wäre. Ganz abgesehen davon, dass ein Großteil der Zeichnungen in Archiven ruht, die für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Mit 11 kg Gewicht ist das Buch, das den Anspruch stellt, sämtliche Gemälde und Zeichnungen Leonardos zu enthalten, in jeder Hinsicht "gewichtig"; vor allem aber ist es das wichtigste Kunstbuch unserer Zeit und ein bibliophiles Meisterwerk ohnehin. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Was ist ein Künstler? 
Das Subjekt der modernen Kunst

Von Martin Hellmold / Sabine Kampmann / Ralph Lindner / Katharina Sykora, ISBN 3-7705-3791-2, Wilh. Fink Verlag, München/D, 295 S., Pb., € 38,90
Künstler ist, wer Werke schafft. Auf diese evidente Formel ließe sich die Definition des Künstlerbegriffs aus der Sicht einer alltäglichen Praxis zweifellos reduzieren. Doch bereits mit der Frage "Und was ist ein Werk?" gerät diese Evidenz ins Wanken. Die Verwendung beider Begriffe, Künstler und Werk, ist an Unterscheidungen und Bedeutungszuschreibungen gebunden. Und nur innerhalb einer komplexen diskursiven Struktur können Individuen zu "KünstlerInnen" werden. Diese bewegen sich ihrerseits im Rahmen des Konzepts vom Künstlertum, das sie auszuschöpfen und mitunter auch reflektierend zu überschreiten versuchen. 
Mehr...
Bei Amazon ansehen und kaufen

Julian Schnabel
ISBN 3-89660-192-X, Knesebeck Verlag, München/D, 27x36 cm, 384 S., 375 Abb., Geb.,  € 75,- / CHF 117,-
Als führender Vertreter des amerikanischen Neoexpressionismus verband Julian Schnabel gegenständliche Malerei mit außergewöhnlichen Materialien, die er auf seine Bilder nagelte, leimte oder schraubte. Mit zertrümmertem Porzellangeschirr beklebte Leinwände, LKW-Planen oder Kuhfelle als Maluntergrund wurden zu seinem Markenzeichen. Schnabel avancierte zum teuersten Maler seiner Generation. In den 90er Jahren entdeckte Schnabel das Medium Film als weiteres kreatives Betätigungsfeld. 1996 realisierte er den viel beachteten Kinofilm Basquiat über seinen früh verstorbenen New Yorker Malerkollegen. Sein zweiter Film Before Night Falls gewann den Großen Preis der Jury bei den Filmfestspielen in Venedig 2000. Diese vom Künstler eigenhändig gestaltete Monografie stellt das künstlerische Multitalent Julian Schnabel in all seinen Facetten vor. Sie präsentiert Teile seines Werkes, die niemals zuvor öffentlich gezeigt wurden, ebenso wie Fotografien aus seinen preisgekrönten Filmen. Die erste umfassende Monografie über einen der einflussreichsten Künstler der vergangenen Jahrzehnte.
Bei Amazon ansehen und kaufen

Luft
Hrsg. von der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, ISBN 3-87909-817-4, Wienand Verlag, Köln/D, 463 S., Pb., € 30,- / CHF 50,12
Die Reihe »Elemente des Naturhaushalts« ist mit »Luft« nun komplett. Die Luft ist wohl der unsichtbarste und flüchtigste Stoff unter ihnen, zugleich aber ist sie unser Lebenselement – ohne Luft gäbe es kein irdisches Leben. Wie alle Bände der »Elemente«-Reihe ist auch der vierte Band aus einem internationalen Kongress der Bundeskunsthalle hervorgegangen. Mehr als 40 Fachleute aus den verschiedensten Arbeitsfeldern, wissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen beleuchten das Thema Luft. Künstlerische Beiträge entwerfen beispielsweise phantastische Luftarchitekturen und erkunden das Spiel der Wolken.
Mehr zur
Reihe »Elemente des Naturhaushalts«
Bei Amazon ansehen und kaufen

Pollock
Von Leonard Emmerling, ISBN 3-8228-2130-6, Taschen Verlag, Köln/D, 96 S., Pb., € 6,99
Pollock (1912-1956) war schon mit 13 Jahren Schüler der Kunstschule von Los Angeles. Seine frühen Bilder sind von Picasso und anderen zeitgenössischen Malern inspiriert. Das Frühwerk mit politisch-ideologischen Motiven wechselt später zur Symbolkunst. Mitte der 30er Jahre kam er mit neuen Techniken wie der Dripping- und Gießtechnik oder dem Airbrushing in Berührung und setzte sie in seinem künstlerischen Schaffen ein.
Bei Amazon ansehen und kaufen

Antoni Tàpies
Werke auf Papier 1943 - 2003

Von Achim Sommer / Andreas Franzke (Hrsg.), ISBN 3-87909-821-2, Wienand Verlag, Köln/D, 160 S., Geb., € 38,- / CHF 63,49
Antoni Tàpies ist der bedeutendste lebende Künstler Spaniens. Das Katalogbuch, dessen Umschlag vom Künstler selbst gestaltet wurde, erscheint anlässlich seines achtzigsten Geburtstages. Mit rund neunzig Werken präsentiert die Publikation eine repräsentative Werkauswahl aus sieben Jahrzehnten.
Wie kaum ein anderer hat der eigenwillige Katalane die Gattung der Papierarbeiten von jeder formalen und materiellen Beschränkung befreit. Mehr noch als etwa die Ölgemälde zeichnen sie sich durch Spontanietät und Expressivität bei der Umsetzung künstlerischer Vorstellungen aus. Tàpies’ bildnerische Suche nach Wahrheit und seine Auseinandersetzung mit den elementaren Dingen des Lebens wird in ihrer radikalen Einfachheit und konsequenten Auseinandersetzung mit der Materie Papier greifbar. 
Bei Amazon ansehen und kaufen

Boteros Frauen
ISBN 3-89660-185-7, Knesebeck Verlag, München/D,
28x33 cm, 384 S., 205 Abb., Geb.,  € 75,- / CHF 117,-
Der Stil Fernando Boteros ist unverwechselbar: Seine monströs aufgeblasenen Figuren von barocker Körperlichkeit bewahren in ihrer provokativen Übersteigerung dennoch eine erstaunliche Leichtigkeit. Die Virtuosität im Bildaufbau sowie zahlreiche Zitate und Paraphrasen der Alten Meister machen Boteros lebenspralle Inszenierungen zu einem ebenso intellektuellen wie sinnlichen Genuss. Dieser Band präsentiert die wichtigste und facettenreichste Gruppe im Oeuvre des kolumbianischen Malers: die Frauenbildnisse von den Anfängen seiner Karriere in den frühen 60er Jahren bis zu seinen allerneuesten Schöpfungen. Die Bandbreite der Dargestellten reicht dabei von Nonnen, bürgerlichen Ehefrauen und Damen der hohen Gesellschaft bis zu verführerischen Halbweltfiguren. Der mexikanische Schriftsteller Carlos Fuentes analysiert in einem einleitenden Essay die Komponenten von Boteros Kosmos des Weiblichen. Für das Buch hat Fernando Botero eigens vier Zeichnungen geschaffen, die auf Velin-Papier gedruckt wurden. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Hockneys Freunde
Von Kay Heymer / Marco Livingstone, ISBN 3-89660-183-0, Knesebeck Verlag, München/D, 24x30 cm, 240 S., 220 Abb., Geb.,  € 49,90 / CHF 81,-
David Hockneys bevorzugte Modelle sind Menschen, die ihm nahe stehen. Dieses Buch präsentiert die Porträts seiner Freunde, seiner Eltern und Liebhaber aus den Jahren von 1952 bis 2002.  Hockneys Bildnismalerei hat in der Kunst des 20. Jahrhunderts zweifellos bahnbrechende Akzente gesetzt. Bereits mit siebzehn malte der Künstler seine ersten Porträts. Welchen Stellenwert diese Gattung in seinem Oeuvre einnimmt, verdeutlichen Hockneys Langzeitstudien, die in solcher Vielfalt in der Kunstgeschichte einmalig sind: Über Jahre hinweg hat er immer wieder dieselben Personen porträtiert und in den Bildnissen nicht nur momentane Stimmungen festgehalten, sondern auch die Verwandlung der Modelle im Lauf der Jahre. Ein wichtiger Wendepunkt in Hockneys Porträtmalerei war seine Entdeckung, dass die Alten Meister für ihre Werke optische Hilfsinstrumente wie Linsen und Spiegel verwendeten. Seitdem arbeitet Hockney selbst mit der Camera Lucida, die seinen Bildnissen völlig neue Darstellungsmöglichkeiten eröffnet. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Georg Baselitz - Künstlerbücher
ISBN 3-87909-753-4, Wienand Verlag, Köln/D, 72 S., Geb. im Schuber, € 25,- / CHF 41,77
Neben Gemälden, Druckgrafik, und Holzskulpturen umfasst das Œuvre von Georg Baselitz auch eine Vielzahl von Künstlerbüchern, die zum ersten Mal in diesem Buch in ihrer gesamten Bandbreite vorgestellt werden. Die schön gestaltete Publikation versammelt die »klassischen« Künstlerbücher wie »Winter« (1992) oder »Malelade« (1990), in dem Baselitz über die Möglichkeiten der Malerei und die eigene künstlerische Position reflektiert. Zu dieser Gruppe zählen ebenfalls die Bücher mit Illustrationen zu Samuel Becketts »Bing«, den Reisefresken Herman Melvilles oder das 1999 in enger Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Dichter Robert Creely entstandene Buch »Signs«. Creely hat eigens für die Publikation »Georg Baselitz. Künstlerbücher« ein Gedicht verfasst, welches das Verhältnis von Buch und Text-Bild thematisiert. Darüber hinaus werden auch solche Bücher präsentiert, an denen Baselitz in unterschiedlicher Weise mitgearbeitet hat - indem er Vorzugsausgaben schuf oder Einbände und Vorsatzblätter gestaltete. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Bernd Zimmer - Aus der Ferne. Nähe
Von Georg Reinhardt (Hrsg.), ISBN 3-87909-593-0, Wienand Verlag, Köln/D, 160 S., Geb., € 44,- / CHF 73,51
Bernd Zimmer, geboren 1948, gehörte zu der expressiven Bewegung der "Neuen Wilden". Doch anders als seine Künstlerfreunde Rainer Fettig, Helmut Middendorf und Salomé, die sich mit figurativer Malerei beschäftigten, widmete er sich vorwiegend der Landschaftsmalerei. Bis heute ist sie das zentrale Thema seiner künstlerischen Arbeit.
Das traditionelle Motiv bildet den Anlass für eine Malerei, in der Farbe und Form ein ausdrucksstarkes Eigenleben entwickeln. Spontane malerische Gesten, ein heftiger Pinselduktus, monumentale Formate und eine starke Farbigkeit bestimmen das Werk von Bernd Zimmer. Die kontrastreiche, manchmal glühende Farbgebung und eine dynamische, rhythmisierte Komposition lassen die Bildfläche bisweilen wie ein spannungsgeladenes Kraftfeld erscheinen und betonen die Eigengesetzlichkeit des Bildes ebenso wie den expressiven, emotionalen Charakter seiner Malerei. Die vorliegende Publikation stellt die Papierarbeiten des Malers aus den Jahren 1977 bis 1997 vor. Mehr als 150 Blätter entfalten ein aufschlussreiches Spektrum dieses stilistisch und ikonographisch eigenständigen Werkaspektes. Die Auswahl reicht von kleinformatigen Skizzen bis zu bildmäßig angelegten Blättern großen Formates und gibt einen umfassenden Einblick in das graphische Schaffen der letzten 20 Jahre.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Transfigurationen - Alex Grey 
Der Bildband des spirituellen Malers dokumentiert seine künstlerische Entwicklung in 150 Bildern
ISBN 3-86150-497-9, Zweitausendeins Verlag, Frankfurt/D, 144 S., 150 Bilder, Großformat, Geb., € 24,90
Das künstlerische Werk von Alex Grey dokumentiert die Reise der Seele von der äußeren Hülle der stofflichen Welt bis zur Wiederentdeckung der göttlich erleuchteten Mitte. Bilder von Zeugung, Entstehung und Geburt des Menschen, von elementarem Schmerz, von Suche, Meditation und Ekstase, Liebe, Familie, Tod und Transzendenz sind die wichtigsten Stationen auf seiner schöpferischen Reise. Greys Werke strahlen die Kraft und Ursprünglichkeit einer Seele aus, die in dunkle Gefilde eingetaucht und unbeschadet wieder emporgestiegen ist. Grey, zu dessen bekanntesten Werken Darstellungen des menschlichen Körpers gehören, die mit "Röntgenblick" die vielen Dimensionen der Wirklichkeit sezieren, verwendet den Begriff Wandlung, um auszudrücken, wie in seinen Bildern der anatomisch korrekt dargestellte Körper von feinen Energien und göttlichem Licht durchdrungen wird. Das Phänomen des Licht-Schauens und -Werdens ist aus religiösen und spirituellen Schriften bekannt. Es tritt zutage in der Röntgentechnik der australischen Aborigines, in der Kunst der Äbtissin Hildegard von Bingen aus dem zwölften Jahrhundert, in den Bildern von Michelangelo, Bosch, Blake, Delville, Tschelitschew und Fuchs, in den Werken "psychisch Kranker", in der tantrischen Kunst der Hindus und den Akupunkturkarten der Chinesen, in der schamanistischen Kunst der indianischen Ureinwohner Amerikas, in den Thangkas der Tibeter und in der Biophotonenforschung von Popp. Greys Werk, das sich auf seine eigenen meditativen und psychedelischen Visionen gründet, führt in der Darstellung der vergeistigten Bereiche mystischer Erfahrung die vielfältige Tradition visionärer Künstler fort. Alex Grey hat an der Kunstfakultät der New Yorker Universität zehn Jahre lang Anatomiekurse gegeben und medizinische Fachbücher illustriert. Seine Bilder sind von einer fast hyperrealistischen Genauigkeit. Das Zusammentreffen von altersloser Weisheit und wissenschaftlicher Akkuratesse kennzeichnet die fruchtbare Verbindung zwischen der spirituellen Lebensauffassung alter Zeiten und der analytischen Weltsicht unserer Tage.
Zeit - Mythos Phantom Realität  
Von Wolfgang Müller-Funk (Hrsg.), ISBN 3-211-83417-6, Springer Verlag, Wien/A-New York/USA, 462 S., Pb., € 26,-
Was ist die Zeit wirklich? Wer an eine Aneinanderreihung von Momenten denkt, wird nach Lektüre des vorliegenden Begleitbuches zur Oberösterreichischen Landesausstellung 2000 "Zeit: Mythos - Phantom - Realität" wissen, dass Zeit weniger mit der Uhr als mit unserer kulturellen Entwicklung zu tun hat. Das Buch lädt zu einer kulturgeschichtlichen Reise durch die vierte Dimension, analysiert Zeit als ein kulturell und historisch geprägtes, höchst komplexes Phänomen und bietet einen aktuellen, kulturwissenschaftlichen Überblick zum Thema. Chronologie und Zeitmessung, Prophetie und virtuelle Zeit, Zeit in der Technik und im Computer, Zeit im Kloster und die laufenden Bilder im Film ... Die Beiträge namhafter Kulturhistoriker, Religionswissenschaftler, Philosophen und Ethnologen beleuchten das Thema Zeit in seinen verschiedensten Gesichtspunkten, auch aus dem Blickwinkel der Künste. Zentraler Ausgangspunkt ist es, dem Leser deutlich zu machen, dass Zeit nichts geschichtlich Selbstverständliches ist, sondern selbst ein Ergebnis unserer kulturellen Entwicklung und unserer modernen technischen Zivilisation. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Transfer Projekt Damaskus
Von Reder, C. , Ferfoglia, S. (Hrsg.), ISBN 3-211-00460-2, Springer Verlag, Wien/New York, 401 S., deutsch/arabisch, Brosch., € 34,-
Ausschnitte aus etwa zwanzig Projekten junger Künstler und Künstlerinnen, die im Rahmen des Programms „Transfer Projekt Damaskus“ der Universität für angewandte Kunst in Wien in Damaskus entwickelt wurden, werden in diesem Band vorgestellt. Das Transfer Projekt Damaskus hat den Stadtraum als solchen zum Thema. Auf Deutsch und Arabisch abgefasst ist der Band beiden Sprachkulturen zugänglich, zeigt die Fremdartigkeit, aber auch das Ähnliche, Gleiche arabischer Kultur, des Alltagslebens in Damaskus. Ein Gespräch zwischen dem syrischen Philosophen Sadik J. Al-Azm und dem libanesischen Schriftsteller Amin Maalouf, die Beschreibung des Stadtforschers Nazih Kawakibi der urbanen Entwicklung der Stadt, Burghart Schmidt's reale und gedankliche Vermischungszonen geben Einblick in urbane Gedankenfelder. Ernst Strouhal widmet sich Realitätsüberlagerungen, Dana Charkasi der Ökologie, Sead Zimeri der Frauensituation. Christian Reder geht  von der lokalen Gedenkstätte für Kain und Abel aus, um tradierte Bilder von Urbanität und Migration zu befragen. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Zeit-Los - Generationen im Gespräch
GlobArt Academy (Hrsg.), ISBN 3-211-00521-8, Springer Verlag, Wien/New York, 133 S.,  Brosch., € 19,-
Menschen aus Kunst und Wissenschaft zusammenzuführen, um Ideen und Probleme auszutauschen für ein besseres Miteinander, ist das Ziel der Kulturinitiative GLOBArt. Der Pflege dieses geistigen Austauschs dient die GLOBArt Academy, ein einmal im Jahr abgehaltenes, mehrtägiges Symposion. Als Schwerpunktthema standen 2002 die Generationen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung. Schon Albert Einstein sprach die Generationenfrage an: „Der Wert der Gesellschaftsform wird einmal daran gemessen werden, wie sie ihre Alten behandelt haben“. Auch heute setzen sich Künstler und Wissenschaftler verschiedener Kulturkreise und Altersgruppen mit diesem zeitlosen Thema auseinander. Der Jahres- und Lebenskreis, die Lebenszeit, die Umbruchzeit, der Generationenvertrag, die Echtzeit und Kunstzeit werden ebenso diskutiert wie die Themen Familie sowie kulturelle und religiöse Unterschiede zwischen den Generationen.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Skulpturengarten Museum Abteiberg Mönchengladbach
Seit der "Euroga 2002+", dem Natur- und Kulturereignis zwischen Rhein und Maas, besitzt Holleins Museum in Mönchengladbach einen Skulpturengarten, der Werke von Anatol, Larry Bell, Alexander Calder, Stefan Kern, Bernhard Luginbühl, Maria Lehnen, François Morellet, Claes Oldenburg, Jorge Pardo, Giuseppe Penone, Dan Peterman, Mauro Staccioli und Franz West enthält. Die qualitativ hochwertige Buchpublikation vereint individuelle Ansichten des Stuttgarter Fotografen A. T. Schaefer sowie Texte zu den einzelnen Skulpturen von Veit Loers. Barbara Maiburg verfasste die Einführung in die Historie des Abteigartens bis hin zur Planung der "Reis-Terrassen" durch den Wiener Architekten Hans Hollein. Eine Anzahl inhaltlich ergänzender einfarbiger Abbildungen, der Grundriß des historischen Abteigartens und Vergleichsabbildungen der Skulpturen sind in diesem Bildband ebenso dokumentiert wie die Biografien der Künstler.
Von Veit Loers, A. T. Schaefer, ISBN 3-87448-238-3, B. Kühlen Verlag, Mönchengladbach/D, 104 S., Geb., deutsch/englisch, € 29,80 / CHF 44,90
Bei Amazon ansehen und kaufen
Werner Reiterer
Von Sabine Schaschl-Cooper (Hrsg.), ISBN 3-85616-193-7, Christoph Merian Verlag, Basel/CH, deutsch/englisch, 180 S., Geb., € 28,- / CHF 42,-
Materiell zu arbeiten bedeutet bei dem Grazer Künstler Werner Reiterer nicht unbedingt sichtbar zu arbeiten, mentales Arbeiten hingegen muss für ihn nicht zwingend unsichtbar sein. Die neuesten Arbeiten des Regelwerk-Skeptikers Werner Reiterer drehen sich um Diskrepanzen. Er gibt Rätsel auf, er ist ein Fallensteller und ein Bluffer dazu. Seine ab- und hintergründigen Ideen sammelt er auf zahllosen Zeichenblättern. Sie sind ein Gedankenpool, aus dem Ausstellungen, Skulpturen, Installationen, Arbeiten im öffentlichen Raum oder Architektur werden können. Der Katalog erfasst erstmals die für sein Schaffen besonders wichtigen Umsetzungen der gezeichneten Ideen im Realraum. Dazu zählen beispielsweise öffentliche Auftragsarbeiten für das Bezirksgericht Salzburg, dem Museum für Gegenwartskunst, Stift Admont und vielen weiteren.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Bernd Finkeldei - Zeitfänge
Die Zeit als Fluss, aus dem der Maler Momente gefangen hat, fokussiert in Augenblicksbildern, die durch schwebende Farbflächen oftmals teilweise wieder aus dem Blickwinkel genommen werden. Dadurch entstehen Spannungen zwischen den Bildinhalten, Irritationen, neue Realitäten, die scheinbare Idylle wird zu einem Zwischenzustand, der alles beinhalten kann.
Von Hans Günter Golinski (Hrsg.), ISBN 3-87909-788-7, Wienand Verlag, Köln/D, 144 S., geb., € 38,- / CHF 63,50
Bei Amazon ansehen und kaufen
Rheinschiene
Von Tom Koesel, ISBN 3-9804781-3-0, Atelier Verlag, Köln/D, 192 S., TB, € 9,-
Mit dem Titel "Rheinschiene" startet der Atelier Verlag eine völlig neue Buchreihe, mit der die freien und nichtkommerziellen Ausstellungsorte in Deutschland Künstlern und Kunstinteressierten vorgestellt werden sollen. "Rheinschiene" deckt zunächst den Raum zwischen Bonn bis Duisburg entlang der sogenannten Rheinschiene ab. Die Bestandsaufnahme enthält neben der Beschreibung der Kunstorte einen Serviceteil u.a. mit Adressen von Museen und Galerien und ein Kapitel mit Statements, die die Besonderheiten dieser Kulturlandschaft aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. 
Bei Amazon ansehen und kaufen
Elemente des Naturhaushalts
Schriftenreihe Forum, Hrsg. von der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn/D 
Die Vier-Elemente-Lehre bildet seit dem Altertum die Basis der Naturphilosophie, aber auch Elemente bezogener Wissenschaften wie der Heilkunde, der Anthropologie, der Ingenieurwissenschaften und nicht zuletzt der Kunst und der Mythologie. Die Beschreibung eines Elementes kann nie vollständig und schlüssig sein ohne den Kontext der drei anderen; jedes Element entwickelt seine Qualitäten und Funktionen erst im Zusammenspiel mit anderen Elementen. Die
Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland hat die Ergebnisse Ihrer Internationalen Kongresse seit 1998, die sich mit den Elementen aus naturwissenschaftlicher, historischer, mythologischer, künstlerischer Sicht und der Auseinandersetzung mit anderen Disziplinen annäherten, in einer beispielhaften Buchreihe veröffentlicht. Sie ist sozusagen der Entwurf für ein neues, umfassendes Naturverständnis.

Wasser
Wasser – seit den Anfängen der Welt ist es die Voraussetzung für Leben. Die Erde scheint reichlich mit diesem Grundelement gesegnet, doch Veränderungen der Bevölkerungszahlen, des Klimas und des Umgangs mit Wasser deuten auf zunehmende Probleme hin. Die Tatsache, dass 71 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind, doch nur ein Prozent davon für den Menschen nutzbares Süßwasser ist, verdeutlicht, wie begrenzt diese Ressource ist. Ein rasches Bevölkerungswachstum, klimatische Veränderungen, Verschmutzung und Verschwendung tragen dazu bei, dass Wasser immer knapper und damit von wachsender wirtschaftlicher und geostrategischer Bedeutung sein wird. Lösungsansätze können in Zukunft nur durch die Zusammenarbeit der Experten aus unterschiedlichen Disziplinen gefunden werden.
ISBN 3-87909-707-0, Wienand Verlag, Köln/D, 758 S., mit CD, Brosch., € 30,- / CHF 50,12
Bei Amazon ansehen und kaufen

Feuer
Das
Feuer hat den Menschen seit den Anfängen seiner Geschichte vor über 1,5 Millionen Jahren begleitet. Auch wenn das offene Feuer aus unserem normalen Alltag weitgehend verschwunden ist, spiegelt sich in der Geschichte des Feuers die gesamte menschliche Zivilisationsgeschichte, von der Nahrungszubereitung oder der Wärmeerzeugung, über die vom Feuer angetriebene Industrialisierung bis hin zur aktuellen Umwelt- und Energiediskussion. Im Thema Feuer bündeln sich die gegenwärtigen Debatten über unser Naturverhältnis, die Forschungen zur Geschichte von Technik und Wissenschaften ebenso wie die Bildwelt unserer Gefühle, die Strategien der Kriegsführung oder die Prachtentfaltung vieler Feste. In einem einzigartigen fächerübergreifenden Austausch von Natur- und Kulturwissenschaftlern wurde ein vielschichtiges Bild des Elements Feuer entworfen.
ISBN 3-87909-751-8, Wienand Verlag, Köln/D, 608 S., Brosch., € 30,- / CHF 50,12
Bei Amazon ansehen und kaufen

Erde
Erde ist auf den ersten Blick vielleicht das prosaischste der vier Elemente – und doch ist sie das »Ur-Material«, das Leben hervorbringt und das uns trägt. Auch dieser dritte Band der »Elemente«-Reihe ist aus einem internationalen Kongress der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland in Bonn hervorgegangen. Mehr als 40 Fachleute der verschiedensten Wissenschaftsdisziplinen und ausgewählte Künstler beleuchten das Thema Erde von allen erdenklichen Seiten. Die Themen reichen von der Entstehung der Kontinente und Ozeane über Erdbebenforschung, Archäologie, Wüstenbildung, Stadtplanung, Botanik, Landwirtschaft, die Geschichte der Kulturlandschaft bis hin zu Religion und Mythologie. Als Künstler vertreten sind unter anderem Hamish Fulton und Hans Haacke, dessen Projekt »Der Bevölkerung« im Innenhof des Reichstags in Berlin für lebhafte Diskussionen gesorgt hat. Ein Blick auf die Kulturlandschaften, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören, sowie Einzelstudien u.a. aus dem Siebengebirge, dem Himalaya und dem schweizerischen Nationalpark vervollständigen den Band, nach dessen Lektüre kaum eine Frage zum Thema »Erde« offen bleiben dürfte.
ISBN 3-87909-793-3, Wienand Verlag, Köln/D, 624 S., Brosch., € 30,- / CHF 50,12
Bei Amazon ansehen und kaufen

Hundertwassers Paradiese - Das verborgene Leben des Friedrich Stowasser
Friedensreich Hundertwasser war einer der populärsten und erfolgreichsten Künstler der Gegenwart. Als streitbarer Befürworter eines menschen- und umweltgerechten Wohnens war er einer der Vorreiter der Ökobewegung. Die Öffentlichkeit kennt jedoch nur diese eine Seite des Medienprofis Hundertwasser. Im privaten Leben suchte er immer wieder die Einsamkeit und Abgeschiedenheit idyllischer Refugien, um sich in bedächtiger Langsamkeit seiner Kunst und seinen Träumen hingeben zu können. Ein halb verfallenes Bauernhaus in der Normandie, ein aufgegebenes Sägewerk im österreichischen Waldviertel, ein Gärtnerhaus im Park einer venezianischen Villa, ein Dachgarten in Wien und schließlich ein Farmhaus in der neuseeländischen Bay of Islands waren die Orte, an denen Hundertwasser in Harmonie mit der Natur sein verborgenes Leben führte. Die stimmungsvollen Schwarzweiß-Fotografien von Erika Schmied zeigen die Häuser, Gärten und Landschaften, in denen Hundertwasser lebte, und lassen bei aller Romantik auch das karge Alltagsleben ihres berühmten Bewohners erahnen. Wieland Schmied beschreibt dazu in seinem klugen Essay den Werdegang und die Haltungen eines Künstlers und Kosmopoliten, der seinen Traum vom Paradies auf Erden an Orten zu verwirklichen suchte, die ihm gleichermaßen Zuflucht wie Inspiration waren. Das bewegende Lebensdokument eines großen Künstlers und Menschenfreundes, den man erst nach der Lektüre dieses Buches meint, so richtig verstanden zu haben.
Von Erika und Wieland Schmied, ISBN 3-89660-179-2, Knesebeck Verlag, München/D, 192 S., Geb., € 38,- / CHF 63,-
Bei Amazon ansehen und kaufen
Korewori - Magische Kunst aus dem Regenwald
Aus dem Gebiet des Korewori-Flusses in Papua-Neuguinea stammen faszinierende Holzskulpturen, die zum Teil an frühexpressionistische Werke erinnern: Schmale Figuren mit ausdrucksstarken Gesichtern, geschnitzte Geister, Götter und Dämonen von großer ritueller Bedeutung. Die vor mehr als 200 Jahren geschaffenen Werke zeugen von außergewöhnlichem Gestaltungsvermögen und einer hohen Zeremonialkultur einer im Regenwald verborgen lebenden Volksgruppe.
Von Christian Kaufmann, 104 S., Pb., Christoph Merian Verlag, Basel/CH, € 26,- / CHF 39,-
Roth Zeit - Eine Diether Roth Retrospektive
Hrsg: Schaulager Basel, ISBN 3-03778-006-1, Lars Müller Publishers, Baden/CH, 304 S., Hardcover, € 45,- / CHF 69,-
Dieter Roth war als bildender Künstler, Musiker und Filmemacher, als Dichter und Büchermacher einer der wenigen Universalkünstler der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Von Roth konnte man sagen, dass sein Leben Kunst sei und seine Kunst Leben. Sein Einfluss hat junge Künstler in Europa und den USA entscheidend geprägt. Erstmals seit seinem Tod 1998 wurde eine Gesamtschau seines Schaffens zusammen gestellt, die die unglaubliche Vielfalt seines Werkes erfassbar macht. Sie wird erstmalig im Schaulager Basel/CH gezeigt, geht dann ins Museum Ludwig in Köln/D und später nach New York ins Museum of Modern Art. Das Buch ist der Katalog dieser Retrospektive und gleichzeitig der Versuch, dem gewaltigen, 50 Jahre umfassenden Werk Dieter Roths gerecht zu werden.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Malaysia - Reichtümer aus dem goldenen Malaysia
Das erste Buch, das einen fundierten Überblick über Malaysias Kulturgeschichte und kulturelles Schaffen im Zeichen der Multikulturalität bietet: so werden der Einfluss der großen Weltkulturen und dessen lokale Synthese in Ästhetik, Kunst, Kunsthandwerk und Architektur anhand eines symbolischen malaysischen "offenen Hauses" illustriert. In diesem opulenten, reich bebilderten Band werden die verschiedensten Zeremonien, Alltagsaktivitäten und Objekte der Kunst in ihren zugehörigen Räumlichkeiten aufschlussreich dargestellt.
Von Ramesh K. Biswas, ISBN 3-211-83878-3, Springer Verlag, Wien/New York, 256 S., dtsch./engl., Geb., € 36,-
Bei Amazon ansehen und kaufen
Der verborgene Buddha - Höhlenmalereien in Turkestan
Die weite Bergwüste von Xinjiang im Norden Chinas, ein Teil des historischen Turkestan, birgt in versteckten Höhlen einzigartige sakrale Malereien, die viele Jahre für Besucher unzugänglich waren. Buddhistische Mönche, die entlang der Seidenstraße in das antike Königreich Kutscha gelangten, schlugen dort zwischen dem 3.und dem 8.Jahrhundert n.Chr. zahllose Höhlen in den weichen Sandstein und schmückten sie mit Gemälden aus, um so die Lehren ihres Religionsstifters zu verbreiten. Die farbenfrohen Fresken in leuchtenden Blau-, Rot- und Grüntönen zeigen mythologische und religiöse Szenen und erzählen Geschichten aus dem Leben Buddhas. Sie sind nicht nur ein wichtiges künstlerisches und religiöses Vermächtnis, sondern dokumentieren zugleich das Alltagsleben und die Bräuche jener Zeit.
Von Reza, ISBN 3-89660-147-4, Knesebeck Verlag, München/D, 168 S., Geb., € 29,90 / CHF 51,-
Bei Amazon ansehen und kaufen
Annika Larsson
Die in New York lebende schwedische Künstlerin Annika Larsson beschreibt in ihren Videoclips vor allem männliche Stereotypen, Strukturen der Macht und des Begehrens. Dabei korrespondiert das spannungsgeladene Erzählerische in den Filmen mit rituellen Elementen, die den Zuschauer in die Rolle des Teilnehmenden zwingen. 
Katalog dtsch./engl. 100 S., Pb., Christoph Merian Verlag, Basel/CH, € 26,- / CHF 39,-
Kunstwissenschaft - Eine Art Lehrbuch
Von Thomas Zaunschirm, ISBN 3-89861-114-0, Klartext Verlag, Essen/D, 320 S., brosch.,
€ 16,90 (Band 5 der Schriften des Instituts für Kunst und Design)
Der Entgrenzung des Kunstbegriffs in der Moderne ist die Kunstgeschichte nur zögerlich mit einer Entgrenzung der Methoden gefolgt. In diesem Sinne hat die Kunstwissenschaft eine klare Aufgabe, nämlich die Durchbrechung dieser traditionellen Denkmuster. Die Beschäftigung mit der Kunst war im 20. Jahrhundert durch den Gegensatz von Kunstgeschichte und Kunstkritik geprägt. Heute wird die Interdependenz von historischer und zeitgenössischer Kunstinterpretation für selbstverständlich gehalten. Das Buch von Thomas Zaunschirm umschreibt die Überwindung theoretischer Rahmenbedingungen der Kunst (vom „anthropischen Prinzip“ bis zum Tabu des Geldes) und verweist auf paradigmatische Interpretationsmöglichkeiten von Kunstgattungen (Denkmal, Fotografie) sowie einzelnen Künstlern (von William Turner über Joseph Maria Olbrich bis Jeff Koons).
Bei Amazon ansehen und kaufen

Günter Brus: Bild-Dichtungen
Von Johanna Schwanberg, ISBN 3-211-83836-8, Springer, Wien/NewYork, 463 S.,  geb., € 58,-
Mit Abbruch seiner Aktionskunst im Jahr 1970 erklärte Brus das Papier wieder zum Schauplatz seines exzessiven Arbeitens. Längst zählte Günter Brus zu den bedeutendsten gegenwärtigen literarisch-bildnerischen Grenzüberschreitern: seine Text-Bild-Dialoge werden etwa in den USA von Künstlern wie Paul McCarthy oder Raymond Pettibon als europäische Comic-Art-Vorfahren verehrt. Die erste umfassende Publikation über die Bild-Dichtungen von Günter Brus versucht das Verhältnis zwischen dem aktionistischen und dem postaktionistischen Œuvre zu bestimmen und bringt erstmals eine Entstehungsgeschichte der Bild-Dichtungen. Zugleich werden grundlegende Fragen zum Verhältnis von bildender Kunst und Literatur und den möglichen Wechselbeziehungen von Text und Bild angesprochen.
Bei Amazon ansehen und kaufen

Die Vielfalt in der Einheit - Positionen einer freimaurerischen Ästhetik
Von Gerd Scherm (Hrsg.), Pythagoras Verlag Schneider, Selb/D, 200 S., Hardcover, € 20,- + Versand
Gibt es eine Ästhetik der Freimaurerei, eine Ästhetik der Freimaurer? Kunst und Kultur überhaupt haben einen hohen Stellenwert in der Freimaurerei. Sie wird ja selbst auch "Königliche Kunst" genannt. Der Herausgeber, selbst Künstler und Autor und (natürlich) Freimaurer, hat in diesem bibliophilen Band ein bemerkenswertes Spektrum künstlerischer Ausdrucksweisen von Mitgliedern zusammen gestellt, die meistenteils durch eine esoterisch-spirituelle Sichtweise hervortreten, aber den Vergleich mit der internationalen Kunstszene nicht zu scheuen brauchen. Neben einer Vielzahl von Beispielen bildender Kunst finden wir hier Lyrik sowie theoretische Beiträge zur Musik, zur Literatur, zur Architektur, zur Symbolik und Essays über die Idee der Ästhetik.

EXTRA
Von Marc-Olivier Wahler (Hrsg.), ISBN: 3-85616-191-0, , Christoph Merian Verlag, Basel/CH, 448 S., Flexobindung, dtsch./engl./franz., € 34,- / CHF 49,-
24 Künstler hinterfragen die Wirklichkeit: Was gibt es jenseits der Realität? Wo sind die Grenzen des Wirklichen und wie werden sie definiert?
Bei Amazon ansehen und kaufen

Illusionsmalerei – Modern und klassisch
Illusionsmalerei – ein Trend, der heute weit über den persönlichen Wohnraum als Gestaltungsfläche hinausgeht: Dieses Buch zeigt die spannendsten neuen Beispiele aus dem privaten und öffentlichen Raum und weist Maler und Künstler in die Techniken zur Umsetzung ein. Die unendlichen Möglichkeiten der Wandmalerei werden heute zunehmend in Hotels, Restaurants, Kinos, Diskotheken und Spielhallen genutzt. Die Illusionsmalerei kann von der klassischen Augentäuschung bis zur modernen Farbgestaltung reichen, um faszinierende neue Raumaussagen zu machen. Motive aus vergangenen Stilepochen wie auch kühne Zukunftsutopien werden heute durch unterschiedlichste traditionelle und moderne Maltechniken sowie durch innovative Malmaterialien umgesetzt: Das Spektrum der Beispiele reicht von Pompeji über die Renaissance zum Barock, vom spanischen Flamenco über maurische Pracht bis zur utopischen Landschaft aus „Der Herr der Ringe“.
Von Ulrich Allgaier, Andrea Berthel, ISBN 3-7667-1556-9, Callwey Verlag, München/D, 128 S., Geb., € 36,- / CHF 59,30
Bei Amazon ansehen und kaufen
Farbenkugel
Von Philipp Otto Runge, ISBN 3-932170-34-2, Tropen Verlag, Köln/D, 120 S., geb., € 16,80 / CHF 30,60
Runge, ein Zeitgenosse Goethes, hat im gleichen Jahr - 1810 - nur wenige Monate, bevor Goethe seine Farbenlehre heraus brachte, die Farbenkugel veröffentlicht. Das Büchlein beinhaltet neben der Farbenkugel auch Notizen zur Farbe und den Briefwechsel mit Goethe.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Oskar Koller - Gemalte Begegnungen
ISBN 3-7667-1541-0, Callwey Verlag, München/D, 120 S., geb., € 38
Prunkvolle Farben und der „lebendige“ weiße Raum: Das Geheimnis des Künstlers Oskar Koller. Der Nürnberger Aquarellist zeigt in diesem Buch seine neuen Menschenbilder.
Koller kehrt immer wieder zu seinen Menschendarstellungen zurück, nachdem er über lange Phasen Blumen, Bäume und Landschaften gemalt hat. Dabei gelingt es ihm, aus der Vielfalt der Begegnungen mit Menschen neue Impulse für seine malerische Technik zu schöpfen. Und immer wird er seinem Ziel gerecht, etwas Wesentliches von der Verschiedenartigkeit der menschlichen Persönlichkeiten und der Kulturen in seine Bilder einzubringen, die in jedem Menschen verborgenen Kräfte, Energien und Sehnsüchte sichtbar zu machen.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Wem gehört die Welt?
Farbfieber e.V. (Hrsg.), ISBN 3-89861-111-6, Klartext Verlag, Essen/D, 205 S., geb., € 19,90
Mural Global ist ein weltweites Kunstprojekt zur Agenda 21, das unter Schirmherrschaft der UNESCO stand und 2002 abgeschlossen wurde. Hundert KünstlerInnen, Initiativen und Schulen haben gemeinsame Wandmalereien in der ganzen Welt geschaffen, die in diesem Buch vorgestellt werden.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Farben sehen erleben verstehen
Von Ueli Seiler-Hugova, ISBN 3-85502-752-8, AT Verlag, Aarau/CH, 120 S., geb., € 21,90
Farben sind viel mehr als optische Signale; der Autor verweist auf die Farbenkreise von Goethe, Rudolf Steiner und Harald Küppers, beleuchtet die Psychologie und Mythologie der Farben und spricht ihre spezifischen Energien an. Analogien zwischen Farben und Planeten sowie Tierkreiszeichen und Farbmythologeme runden die Sicht auf die sinnlich-sittliche Dimension der Farben ab.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Das Urteil des Auges
Von Jürgen Weber, ISBN 3-211-83767-1, Springer Verlag, Wien/New York, 210 S., brosch., € 32,80
Ein Bildhauer trägt hier seine Erfahrungen vor - wie Formen Inhalte vermitteln. Der Autor fragt, was uns die Dinge sagen, wie sie zu ihrem Ausdruck kommen. Seine Experimente, aber auch Befragungen haben bei ihm zu einer neuen Theorie des Sehens geführt, in dem auch das räumliche Sehen neu bewertet wird.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Mandorla - Expedition in den Zwischenraum
Norbert Schaaf macht sich auf die Reise in den Zwischenraum. Sein Buch lädt ein, ihn zu begleiten – und unterscheidet sich gleich in einigen Punkten von theoretischen Werken zur Kunstbetrachtung. Ist der Zwischenraum der Ort, den es zwischen einem Kunstwerk und seinem Betrachter zu überwinden gilt? Oder ist es der Raum, an dem ich mich gemeinsam mit einem Kunstwerk befinde, wenn ich mich auf seine Wirkung einlasse?
In der Bildsprache der Kunstgeschichte ist die Mandel (ital. mandorla) ein Symbol für das Wesen Christi. Vor diesem Hintergrund stellt der Autor seine Fragen an die Kunstbetrachtung: Welcher Sinneswahrnehmung bedarf es, um in unserer Zeit das Wirken des Christus zu erkennen? Der Weg, auf dem sich Norbert Schaaf diesen Fragen widmet, ist selbst ein künstlerischer. So ist gemeinsam mit dem Grafiker Harald Kröner ein Buch entstanden, das durch seine besondere typografische Gestaltung selbst ein kleines Kunstwerk geworden ist. Anhand des künstlerischen Schaffens bedeutender Persönlichkeiten wie Joseph Beuys, John Cage, Peter Handke, Jacques Lusseyran und Rudolf Steiner ergründet der Autor die Wirkung von Bild und Gegenbild – und tritt auf ihren Wegen die Reise in das Unbekannte an.
Von Norbert Schaaf, ISBN: 3-8251-7385-2, Verlag Urachhaus, Stuttgart/D, 112 S., brosch. € 17,50 / CHF 30,00
Bei Amazon ansehen und kaufen
Carigiet - Die frühen Jahre
Von Beat Stutzer, ISBN 3-905111-73-X, AS Verlag, Zürich/CH, Geb., 176 S., € 54,80 / CHF 88
In den 20er und 30er Jahren zählte Alois Carigiet (1902-1985) zu den erfolgreichsten Grafik-Designern in Zürich; er entwarf aber auch Bühnenbilder, Kostüme und Requisiten. Nach 1939 lebte Carigiet im Bündner Oberland, wo er in einer unbefangenen, frischen Art zeichnete und malte. Das Buch beschäftigt sich mit den frühen Arbeiten des Künstlers, von der Gebrauchsgrafik bis zu den Gemälden Anfang der 50er Jahre. Der Autor untersucht aber auch die Beziehung des Künstlers in einer Zeit der Idylle und latenten Bedrohung, den Stellenwert seines Werkes zwischen Heimatkunst und Avantgarde.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Anatol Lebenszeiten Arbeitszeiten
Zum 70. Geburtstag des Künstlers hat die Stiftung Insel Hombroich ein einzigartiges Buch über Anatols Leben und Werk herausgegeben, das geprägt ist von seinem Auseinandersetzen mit dem Menschen und mit der Natur, mit Geburt, Leben und Tod, mit Werden und Vergehen und mit dem Christentum. Der Autor Heribert Brinkmann hat es verstanden, Anatol so lebendig zu zeichnen, dass er wie ein alter Freund wirkt. Wie beiläufig werden seine Werke und ihr Kontext zur Zeit vorgestellt.
Förderstiftung Insel Hombroich
Elektronische Medien

Erotische Kunst
Dass unverblümte erotische Darstellungen in der Kunst seit Jahrhunderten zu finden sind, zeigt diese Sammlung von über 2.500 Gemälden, Zeichnungen, Lithographien, Kupferstichen und Karikaturen aus Deutschland, Frankreich, Russland, England, Indien, Japan und anderen Ländern der Welt. Die Sammlung erstreckt sich zeitlich vom 17. Jahrhundert bis zum Beginn der Moderne zu Anfang des 20. Jahrhunderts. Damit sind im Wesentlichen die Darstellungen erfasst, in denen erotische und pornographische Motive besonders realistisch und ohne Verfremdungseffekte zu sehen sind. Die Sinnlichkeit und Lebensfreude des 17. und 18. Jahrhunderts zeigt sich oft in karikierender Übertreibung, während die Bilder des 19. Jahrhunderts durch den Gegensatz zwischen biedermeierlicher Anmutung und Derbheit der Motive überraschen.
CD-ROM, ISBN 3-936122-31-8, DIRECTMEDIA Publishing GmbH, Berlin/D, € 29,90 
Bei Amazon ansehen und kaufen

Kunst für Kenner
Die Reihe Kunst für Kenner widmet sich intensiv ausgewählten Themen aus Kunst und Kultur. Tausende Bilder und umfassende Informationen auf CD-ROM erschließen sich ganz bequem am Bildschirm. The Yorck Project, Bestellung über DIRECTMEDIA Publishing GmbH, Berlin/D, CD-ROM, je € 9,90
Die Renaissance (ISBN 3-936122-41-5) Der Aufruf zur Erneuerung kennzeichnet eine Epoche, deren Werke auch heute noch durch ihre Meisterschaft bestechen. Unvergesslich Leonardos »Mona Lisa« oder Botticellis »Geburt der Venus«.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Der Barock (ISBN 3-936122-42-3) Caravaggio, Rembrandt, Rubens, Vermeer und Velázquez – sie und andere haben die Darstellung von Bewegung in der Malerei vollendet.
Bei Amazon ansehen und kaufen
Der Impressionismus (ISBN 3-936122-43-1) Ausgelöst durch zahlreiche Skandale haben Renoir, Degas, Monet und in ihrem Gefolge Cézanne und van Gogh, die Sehgewohnheiten ihrer Zeit in den Grundfesten erschüttert.
Bei Amazon ansehen und kaufen

1000 Zeichnungen, die jeder haben muss
Die CD-ROM gibt einen umfassenden Überblick über das künstlerische Genre der Zeichnung in seiner stilistischen und technischen Entwicklung. Ob als Modellzeichnung im mittelalterlichen Musterbuch, als Studie nach der Natur, als Vorzeichnung für ein Gemälde, ein Fresko oder eine Skulptur, ob als Experimentierfeld oder Sammelobjekt, Handzeichnungen gehören zu den kostbarsten Zeugnissen der Künstler, die uns heute überliefert sind. Ganz unmittelbar erzählen sie von der Arbeitsweise der Künstler, von ihrer Suche nach Formen, dem Umgang mit festgeschriebenen Mustern oder deren Überwindung und nicht zuletzt von den verwendeten Zeichengründen und -materialien.
Mit insgesamt 1.000 Zeichnungen von rund 350 Künstlern umfasst die Ausgabe das zeichnerische Werk bedeutender Vertreter der abendländischen Kunstgeschichte. Der Schwerpunkt der Bildauswahl reicht zeitlich von der Spätgotik bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts, einige Beispiele aus früherer Zeit und außereuropäischen Kulturkreisen sind ebenso vertreten.
Die durchgängig farbigen Reproduktionen der Zeichnungen stehen in jeweils drei Auflösungen zur Verfügung.
CD-ROM, ISBN 3-932544-98-6, DIRECTMEDIA Publishing GmbH, Berlin/D, € 9,90 
Bei Amazon ansehen und kaufen

Kindlers Malereilexikon digital
Das sechsbändige Werk ist eines der wichtigsten Nachschlagewerke auf dem Gebiet der bildenden Kunst und bietet einen profunden Überblick über die Geschichte der Weltmalerei von ihren Anfängen bis ins 20. Jahrhundert. Die vorliegende elektronische Ausgabe enthält sämtliche Artikel und Daten des Standardwerks und ermöglicht es, diese durch eine Vielzahl von Funktionen und Hilfsmitteln systematisch zu erschließen.
Der übernommene Textbestand des Malereilexikons wurde für die vorliegende elektronische Ausgabe neu illustriert, so dass die CD-ROM nun neben 1.000 Malersignaturen mehr als 4.000 Abbildungen enthält. Dabei konnten viele Schwarzweißabbildungen durch farbige Reproduktionen ersetzt werden. Ein besonderer Vorzug der digitalen Edition liegt in der hohen Qualität der Bilder. Entsprechend den technischen Möglichkeiten wurde bei der Bilderfassung darauf geachtet, dass die Farbwiedergabe dem Original möglichst nahe kommt. Die Bilder können auf unterschiedliche Größen gezoomt werden, so dass der interessierte Nutzer sie wie in einem Museum detailliert betrachten kann. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, mehrere Abbildungen gleichzeitig zu öffnen und damit Gemälde, z. B. die bekleidete und die nackte Maja von Goya, zu vergleichen.
In ausführlichen Artikeln werden auf dem Redaktionsstand von 1972 über 1.500 Maler aus aller Welt gewürdigt. Die Einträge geben Auskunft über das Leben der Künstler, charakterisieren ihr Gesamtwerk anhand repräsentativer Beispiele und bringen jeweils ein Verzeichnis der Hauptwerke sowie Literaturhinweise. Das biographische Lexikon wird durch ein Sachwörterbuch ergänzt, das in über 1.000 Definitionen, Erklärungen, Essays oder zusammenfassenden Artikeln Fachtermini erklärt und in übergreifend angelegten Rahmenartikeln künstlerische und stilgeschichtliche Entwicklungen aufzeigt. Eine besondere Innovation stellt die Datenbank dar, mit deren Hilfe man nicht nur nach runden Geburts- oder Todestagen suchen kann, was sich ja vor allem Journalisten immer empfiehlt. Es ist damit auch möglich, nach den Beständen bestimmter Museen zu recherchieren. Auf diese Weise erhält man gegenüber der Buchausgabe einen kaum abzuschätzenden Vorteil, denn es erschließt sich der Inhalt nach allen denkbaren Suchkriterien.
Als Rechercheinstrument bietet sich die neue Ausgabe von Kindlers Malereilexikon allen an, die sich schnell und kompetent über einen bestimmten Maler oder kunstgeschichtliche Fragen informieren wollen, ebenso Kunsterziehern für den Schulunterricht.  
Kindlers Malereilexikon, Band 22 Digitale Bibliothek, ISBN 3-89853-122-8, DIRECTMEDIA Publishing GmbH, Berlin/D, € 49,90 
Bei Amazon ansehen und kaufen